Teilnehmer spielen auf verschiedenen Instrumenten

In diesem Jahr beteiligte sich der Musikverein Grombach zum ersten Mal beim Sommerferienprogramm der Stadt Bad Rappenau. Für die knapp zwanzig Teilnehmer begann die Veranstaltung um 9:00 Uhr im Proberaum des Musikvereins. Dort wurde zunächst unter der Leitung des Jugenddirigenten Thomas Fleck eine Stunde lang gemeinsam geklatscht und gestampft. Danach wurden die Teilnehmer von weiteren Betreuern in kleinen Gruppen über die rhythmische Verwendung von Bratpfannen, Töpfen und Plastikkanistern unterweisen. So konnten wir bereits vor dem Mittagessen die ersten gemeinsamen Stücke mit verschiedenen Rhythmusgruppen aufführen.

Teilnehmer spielen mit Löffern auf GlasflaschenDas Mittagessen, bestehend aus Nudeln mit Tomatensoße, löste große Begeisterung aus und man konnte klar sehen, dass der erste Teil des Tages richtig hungrig gemacht hatte. Nach dem Mittagessen wurden weitere Instrumente eingebaut. Mit Besen, Kochlöffeln, Glas- und Plastikflaschen wurden, wieder in kleinen Gruppen, verschiedene Rhythmen einstudiert. Nachdem fünf Teilnehmer bei einem Test gezeigt hatten ,dass sie in der Lage sind aus einer Flasche durch Pusten einen Ton zu erzeugen, studierte Timo Appenzeller mit diesen Teilnehmern einige Lieder auf dieser ‚Flaschenorgel‘ ein. Dabei war jeder Teilnehmer für einen Ton des Liedes und Timo für die richtigen Einsätze zuständig. Insbesondere ‚When the saints‘ forderte hier den Teilnehmern und Timo alles ab.

Wie im Flug verging der Nachmittag und um 16:30 Uhr konnten wir dann die Eltern zu unserem Abschlusskonzert begrüßen. Zusätzlich zu den einstudierten Rhythmen, hatten sich die Mädchen noch ein paar Reime und einen Auftritt auf ihrem Besen a la Bibi Blocksberg ausgedacht und einstudiert. Dieser Auftritt aber auch alle anderen Programmpunkte wurden von den anwesenden Eltern mit viel Applaus gewürdigt. Danach war es Zeit sich zu verabschieden. Obwohl der Tag anstrengend war, sowohl für die Kinder als auch für unsere Betreuer, war man sich einig, dass wir auch im nächsten Jahr wieder versuchen werden, diesen Tag im Rahmen des Sommerferienprogramms anzubieten.
Ein Dankschön an dieser Stelle noch einmal an alle Betreuer, Jenny für das leckere Essen und an die Stadt Bad Rappenau für die gute Zusammenarbeit und die Räumlichkeiten, die wir zur Verfügung gestellt bekamen.

Teilnehmer spielen Töne auf Glasflaschen