Am Samstag um 14 Uhr fuhren 25 Jungmusiker bei strahlendem Sonnenschein zunächst von Grombach mit dem Auto nach Hoffenheim. Vom Dietmar-Hopp-Stadion aus wanderten wir dann nach Meckesheim mit einer Rast an einem Waldspielplatz. Zwischendurch machten wir einige Pausen um zu testen, wer die höchsten Türme und die besten Papierflieger bauen kann. Am Haus angekommen, machten wir zunächst die Zimmereinteilung, wobei einer unserer Jungmusiker besonders glücklich war, dass er mit seinen Kumpels auf ein Zimmer durfte.

Am Abend machten einige ältere Jungmusiker ein Feuer nach der chilenischer Methode und als die Glut zum Grillen geeignet war, bereitete unser Jugendleiter Nils Appenzeller die Würstchen und Steaks zu. Danach ließen wir den Abend am Lagerfeuer und mit verschiedenen Spielen ausklingen. Nach einem gemeinsamen Frühstück und einer Aufräumaktion starteten wir zu unserem letzten Spiel: einem Egg-Race. Aufgabe war es eine Konstruktion zu bauen, bei der man ein Ei mit Hilfe von einem Luftballon, einer Serviette, 3 Strohhalmen und einem Meter Schnur aus 2 Metern Höhe fallen lassen kann, ohne dass das Ei zu Bruch geht. Leider war keine der Konstruktionen dieser Aufgabe gewachsen und alle Eier gingen zu Bruch. Nach der Siegerehrung verweilten wir noch etwas im Garten.

Bevor wir uns gegen halb eins auf den Heimweg machten, halfen einige Jungmusiker noch dabei einen tollen Oldtimer in die Garage zu schieben.
Erfreulich ist, dass alle unsere Jungmusiker heil zurück kamen. Nur unser Dirigent verletzte sich beim Federballspielen am Fuß.