Am Samstag, den 06. Mai, fand in Heilbronn-Böckingen das Jugendwertungsspiel des Blasmusikkreisverbands Heilbronn statt. Da wir bereits um 9:15 Uhr mit dem Einspielen dran waren, bedeutete dies für alle Musiker, dass man etwas früher aufstehen musste als am Wochenende sonst üblich. Um 8:30 Uhr machten wir uns auf den Weg und konnten auch pünktlich um 9:15 Uhr mit dem Einspielen beginnen. Bereits dabei war die Konzentration und Anspannung bei unseren Teilnehmern spürbar. Diese wurde dann noch etwas gesteigert, als wir um 10:15 Uhr auf der Bühne vor den drei Wertungsrichtern Platz genommen hatten.

Unser Dirigent Thomas Fleck spielte noch kurz zwei Stellen an, damit sich das Orchester an den Klang auf der Bühne einstellen konnte und dann ging es auch schon los. Wir spielten zunächst ‚Vienna Variations‘ und danach ‚Zauberland‘. Beide Stücke hatten wir bereits am vergangenen Wochenende beim Frühlingskonzert gespielt. Und auch wenn die Stücke dort schon sehr gut geklungen haben, war das Orchester in der Lage, sich noch einmal zu steigern und spielte beide Stücke nahezu perfekt.

Im anschließenden Dirigentengespräch gab es viel Lob für unsere harte Arbeit und auch einige Anregungen, wie wir uns zukünftig weiter verbessern können und woran wir noch arbeiten sollten. Nach unserem obligatorischen Gruppenbild hieß es dann abwarten. Erst am Nachmittag um 16:30 Uhr wurden die Ergebnisse bekannt gegeben. Die Freude war groß, als wir erfuhren, dass wir mit 91,5 von 100 möglichen Punkten die Bestnote ‚mit hervorragendem Erfolg teilgenommen‘ erzielen konnten. Besonders stolz sind wir, dass wir diese Note als einziges Orchester in der Unterstufe erzielt haben und von allen 9 teilnehmenden Orchestern die höchste Punktzahl erreichten.

Mit diesem jungen Orchester, von dem ein Drittel der 37 Musiker zum ersten Mal bei so einem Wertungsspiel dabei war, ist das ein großartiges Ergebnis. Dass wir bereits zum dritten Mal in Folge die Bestnote erhalten haben, ist ein klares Zeichen für die Kontinuität und hohe Qualität unsere Jugendausbildung. Wir freuen uns, so viele talentierte Nachwuchsmusiker im Verein zu haben.

Ein herzlicher Dank an dieser Stelle an alle mitgereisten Eltern und Fans für die Unterstützung und an alle, die uns geholfen haben und somit dafür gesorgt haben, dass wir dieses Ergebnis erzielen konnten.